Theater hautnah zum Mitdenken und Mitreden.

Ab Januar 2022 wieder im Klassenzimmer:

HIT ME BABY, 13+

von Ursula Knoll

Hit Me

Ein Stück über Gewalt – häusliche, gesellschaftliche, der Natur gegenüber…  und welche Lösungen die zwei Protagonisten dafür finden.

Ein junger Mann und eine junge Frau kommen in die Klasse, denn sie wollen alle überzeugen mehr fürs Klima zu tun, sich mehr einzusetzen für eine Welt ohne Gewalt gegenüber der Natur. Vor allem sie will das, er ist eigentlich nur verliebt in sie. Auch wissen beide genau wie sich Gewalt anfühlt, denn sie haben es erlebt, zuhause. Aber damit können sie schon umgehen, glaubt er zumindest.

Er ist ein junger Mann, den vieles nervt. Oft weiß er nicht wohin mit seiner Wut und provoziert gerne, um es krachen zu lassen. Man könnte ihn auch mutig nennen.
Sie ist ein wenig verträumt und voller Neugier auf ihre Umwelt.

Doch eigentlich plant sie etwas ganz anderes. Sie möchte ihren Heldinnen nacheifern und den Kreislauf der Gewalt durchbrechen. Denn um die Gewalt aus der Welt zu schaffen braucht es den vollen Einsatz deines Lebens.

Rückfragen und Reservierung unter: Buchungen Klassenzimmertheater oder 0699/ 171 65 897

———————————————————————————————————————————–

Ab März 2022 On Stage:

„KIKERIKISTE“ von Paul Maar

Eine politisch unkorrekte Boulevardkomödie für Kinder ab 8 Jahre

Flyer Seite 1

Kümmel und Bartholomäus sind unzertrennlich. Aber sie streiten sehr viel. Während die beiden einander immer mehr in Rage bringen, tritt der Musikmarschierer auf. Der haut mächtig auf die Pauke und Kümmel und Bartholomäus sind beeindruckt. Sie lassen sich willig herumkommandieren. Doch der Musikmarschierer will die beiden nur gegeneinander ausspielen.

Musikmarschierer gibt es überall auf der Welt. Freiheit, Demokratie und Menschenrechte bekommen rings um uns Risse. Und zum Verständnis für Menschenrechte gehört auch das Enttarnen von Rollenzuweisungen und Rassismus. In dieser Neuinszenierung des bekannten Stückes von Paul Maar spielen Frauen Männer und Männer Frauen aus verschiedenen Kulturen, die immer wieder aus ihren Rollen fallen und damit Klischees demaskieren. Inszeniert als Slapstick-Clownerie mit hohem Spaßfaktor macht »Kikerikiste« Lust auf die Auseinandersetzung mit Geschlechterstereotypen, den Umgang mit Konflikten und der Frage, wem wir uns unterordnen.

Fotos: (c) Anna Maria Schmelzer

Vorstellungszeiten noch in Bearbeitung

Reservierungsanfragen: tickets@dschungelwien.at oder 01/522 07 20 20 oder hier:

LINK DSCHUNGEL WIEN

Es spielen: Zeynep Alan, Tamara Stern und Andrzej Jaslikowski

Regie: Dana Csapo

Ausstattung: Caro Wiltschek

Öffentlichkeitsarbeit: Veronica Maria Steinacker

Copyright Foto Bühnenbild: Nandakumar S. Haridas, Greenpeace

 

———————————————————————————————————————————–

 

Wiener Klassenzimmertheater :

nominiert_stella18 (1)

nominiert für

STELLA15 - Logo

und nominiert für STELLA 13, STELLA 12 und STELLA 11

Zwei Unterrichtsstunden, die in Erinnerung bleiben.

Wir spielen bei IHNEN in der KLASSE.

Wir spielen Klassenzimmertheater aus Leidenschaft und voller Begeisterung

Unsere Stücke sind inhaltlich und konzeptionell mit dem Ort „Klassenzimmer“ verbunden und bieten dadurch zusätzlich einen hohen Mehrwert für die Klassengemeinschaft.

Die Art, wie wir Geschichten erzählen, wie die SchauspielerInnen mit den Kindern interagieren und das 50-minütige Nachgespräch erleben die SchülerInnen auf Augenhöhe und in wertschätzender Authentizität.

Unsere Theaterarbeit basiert auf der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg.

theaterkommtzudir rahmen Kopie

wienkultur_logo_RGB